Stand: 05.12.2022 21:21 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Corona-Inzidenz in SH liegt bei 249,2

Am Montag wurden in Schleswig-Holstein 2.115 Corona-Neuinfizierte gemeldet. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen je 100.000 Menschen binnen sieben Tagen liegt nach Angaben der Landesmeldestelle damit bei 249,2 (Freitag: 244,8). In Krankenhäusern werden 609 Menschen behandelt, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. | NDR Schleswig-Holstein 06.12.2022 08:00 Uhr

Imland Kliniken: Geldgeber abgesprungen

Den Imland Kliniken in Rendsburg und Eckernförde fehlen Berechnungen zufolge bis zu 46 Millionen Euro Zuschuss, um das gesamte kommende Jahr zu überstehen. Nach Angaben von Geschäftsführer Markus Funk ist eine der Banken abgesprungen, die die Kliniken finanziert hat. Der Rückzug der Bank habe die finanzielle Lage weiter dramatisiert, so Funk. Deshalb brauche es schnell eine Entscheidung des Kreises, um eine Insolvenz abzuwenden. In dieser Woche kommt der Hauptausschuss zusammen, um zu beraten. Eine Entscheidung könnte kurz vor Weihnachten fallen. In einem Bürgerentscheid hatte sich zuletzt außerdem eine Mehrheit dafür ausgesprochen, dass der Standort in Eckernförde nicht umstrukturiert wird, zum Beispiel die Geburtsstation wiedereröffnet werden soll. Darüber muss noch das Land im sogenannten Landeskrankenhausplan entscheiden. Das könnte möglicherweise im März passieren, wenn die Finanzierung der Imland Kliniken bis dahin gesichert ist. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 20:00 Uhr

Holtenauer Hochbrücken in Kiel: Mittwoch wieder Pkw-Verkehr möglich

Die B503 wird ab Mittwochmorgen um 6 Uhr für den Pkw-Verkehr geöffnet. "Erste statische Berechnungen haben ergeben, dass Pkw-Befahren möglich ist", sagte Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen (parteilos) am Montag. Von 6 Uhr bis 21 Uhr soll der Pkw-Verkehr wieder über die 25 Jahre alte Prinz-Heinrich-Brücke möglich sein, Busse und Lastwagen müssen weiterhin Umleitungen benutzen. Die 50 Jahre alte Olympia-Brücke ist stärker beschädigt und bleibt gesperrt, Rettungs- und Polizeiwagen ausgenommen. Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Rafdahrende können weiterhin beide Brücken benutzen. Für Pendlerinnen und Pendler startete die KVG am Montag einen Notfahrplan. Außerdem soll ab Dienstag die MS Schwentine die Kanalfähre Adler 1 unterstützen. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 20:00 Uhr

Maskenpflicht im ÖPNV: Keine Einigung

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern konnten sich am Montag nicht auf einen einheitlichen Fahrplan zur Abschaffung der Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) einigen. Das teilte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums von Sachsen-Anhalt mit. Die meisten Länder wollten demnach die Corona-Regelung bis Jahresende verlängern, mehrere darüber hinaus. Zum Teil solle aus der Pflicht eine Empfehlung werden. Bundesgeunsheitsminister Karl Lauterbach (SPD) habe sich für eine Beibehaltung der Isolationsregeln und der Maskenpflicht ausgesprochen. Er erwarte eine steigende Zahl von Neuinfektionen. Einige Länder wie Schleswig-Holstein wollen die Maskenpflicht zum 1. Januar abschaffen. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 20:00 Uhr

Krankenhäuser in SH machen Millionen-Defizite

Die finanzielle Lage zahlreicher Krankenhäuser hat sich deutlich zugespitzt. Das hat eine Umfrage von NDR Schleswig-Holstein unter den mehr als 30 Kliniken für die Regel- und Schwerpunktversorgung ergeben. Demnach fahren die Kliniken in diesem Jahr zum Teil Defizite in Millionenhöhe ein. Allein das Universitätsklinikum (UKSH) mit den Standorten in Kiel und Lübeck prognostiziert dieses Jahr ein Minus von 122 Millionen Euro. Gründe sind unter anderem die höheren Energiekosten, aber auch gestiegene Preise für Medikamente und Personalkosten. In einigen Häusern fürchtet man, ohne Unterstützung das derzeitige Angebot nicht aufrecht erhalten zu können. Andere Kliniken stemmen das Defizit im Moment über Kredite, Zuschüsse oder Rücklagen. Insgesamt fordern die Krankenhäuser aber Hilfe vom Bund - einerseits durch kurzfristige Hilfen, andererseits durch eine Änderung des Finanzierungssystems über Fallpauschalen. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 20:00 Uhr

Stutthof-Prozess Vertreter der Nebenklage lehnt Bewährungsstrafe ab

Im Stutthof-Prozess vor dem Landgericht Itzehoe gegen eine frühere KZ-Sekretärin hat ein Vertreter der Nebenkläger eine Bewährungsstrafe abgelehnt. Dies sei das falsche Signal, sagte der Anwalt in seinem Plädoyer am Montag. Eine Strafaussetzung zur Bewährung würde signalisieren, dass sich das lange Warten bei der Strafverfolgung auszahlen würde. Zuletzt hatten die ersten Vertreter der Nebenkläger ihre Schlussvorträge gehalten und sich dabei weitgehend Staatsanwältin Maxi Wantzen angeschlossen. Diese hatte eine Jugendstrafe von zwei Jahren auf Bewährung gefordert. Die Staatsanwaltschaft wirft der inzwischen 97 Jahre alten Angeklagten Irmgard F. vor, sich der Beihilfe zu tausendfachem Mord schuldig gemacht zu haben, indem diese von 1943 bis 1945 als Zivilangestellte in der Kommandatur des KZ gearbeitet hat. Ein Urteil wird für den 20. Dezember erwartet. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 16:30 Uhr

Erneuter Angriff mit Messer am Kieler Hauptbahnhof

Am Kieler Hauptbahnhof ist erneut ein Jugendlicher mit einem Messer angegriffen worden. Nach Angaben der Polizei sprachen am vergangenen Sonnabend zuerst mehrere Jugendliche am Bussteig B2 miteinander, dann zog einer von ihnen ein Messer und verletzte einen 17-Jährigen im Gesicht. Der Täter ist auf der Flucht. Die Ermittler gehen davon aus, dass es bei der Tat eine Verbindung zu den Messerstichen von vergangenem Dienstag gibt. Dort war ebenfalls ein 17-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 16:30 Uhr

Zukunft der Wehrtechnik in SH

Politik und Wehrtechnische Industrie im Land fordern vom Bund mehr Tempo bei der Umsetzung des Bundeswehr-Pakets. Nach einem Treffen in Kiel stellten Vertreter von Landesregierung, Unternehmen und Gewerkschaften ein gemeinsames Arbeitspapier vor. Dieses will Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) in dieser Woche dem Bundeskanzler vorlegen. Günther möchte sich dafür einsetzen, dass die Unternehmen im Norden möglichst schnell am 100-Milliarden-Euro-Paket des Bundes beteiligt werden. Bisher ist aus Sicht der Gesprächsteilnehmer noch zu wenig passiert. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 16:00 Uhr

Bau der neuen Rader Hochbrücke wird teurer als angenommen

Der Bau der neuen Rader Hochbrücke im Zuge der A7 über den Nord-Ostsee-Kanal wird teuer als gedacht. Die Projektgesellschaft Deges gibt allein die Kosten für das erste Teilbauwerk mittlerweile mit 307 Millionen Euro an. Der Auftrag für den Bau der östlichen Brückenhälfte ist laut jetzt Deges einem Konsortium erteilt worden. Die Bauarbeiten sollen Anfang 2023 starten. Geplant ist eine neue Zwillingsbrücke mit sechs Fahrspuren. Laut einem Deges-Sprecher werden die Brücken zusammen wohl mehr als 600 Millionen Euro kosten. Ursprünglich war bei den Baukosten für beide Teilbauwerke von rund 380 Millionen Euro ausgegangen worden. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 16:00 Uhr

Tag des Ehrenamtes: Zwei Kieler in Berlin geehrt

Zwei Menschen aus Schleswig-Holstein sind von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden. Catharina Paulsen und Peter Reibisch aus Kiel erhielten das Verdienstkreuz am Bande. Paulsen engagiert sich seit mehr als einem Vierteljahrundert beim Verein Hempels für wohnungslose und bedürftige Menschen. Reibisch ist Arzt - in dem von ihm mitbegründeten Medibüro bekommen Menschen ohne Aufenthaltsstatus und ohne Krankenversicherung eine medizinische Behandlung. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 14:00 Uhr

SPD und SSW im Landtag wollen Mathematik attraktiver machen

Der Südschleswigscher Wählerverband (SSW) und die SPD wollen das Unterrichtsfach Mathematik attraktiver machen. Das Unterrichtsmaterial müsse überprüft und gleichzeitig hinterfragt werdend, was Mathe-Lehrkräfte an den Grundschulen wirklich können müssen. Auch das Mathematik-Studium sollte nach Meinung der Politiker auf den Prüfstand. In einem gemeinsamen Antrag fordern die Parteien von der Landesregierung, entsprechende Maßnahmen umzusetzen, um den Mathematik-Unterricht zu stärken. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 13:30 Uhr

Mehr Verkehrsunfälle im Land, jedoch weniger als 2019 vor Corona

In Schleswig-Holstein haben sich in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 39.057 Verkehrsunfälle ereignet. Das sind 12,3 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2019. Dies teilte das Statistikamt Nord am Montag mit. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Zahl der Unfälle jedoch, Grund dafür sind die aufgehobenen Corona-Restriktionen.In Zeiten von lockdowns wurde weniger Auto gefahren. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 13:00 Uhr

Bad Segeberg: Verkehrsbehinderung bei B206/B432

Ein Schwertransport blockiert seit den frühen Morgenstunden am Montag die Überleitung zwischen der B206 und der B432 in Bad Segeberg. Der LKw mit Überlänge hat eine große Röhre für ein Windrad geladen und sperrt damit zwei Spuren ab. Die Fahrt soll am Montagabend um 22 Uhr fortgesetzt werden, weil Schwertransporte nur nachts fahren dürfen. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 08:00 Uhr

Kostenexplosion bei Verlängerung der Flensburger Hafenpromenade

Die geplante Verlängerung der Flensburger Hafenpromenade wird nach aktuellem Stand fast dreimal so teuer wie bisher geplant. Laut einer Vorlage für den Planungsausschuss steigen die Kosten von gut 12 auf 33 Millionen Euro. Grund seien unter anderem hohe Preise für Stahl, Beton und Holz, hieß es. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 07:30 Uhr

"Hand in Hand für Norddeutschland" gestartet

Die Benefizaktion des NDR "Hand in Hand für Norddeutschland" hat begonnen. In diesem Jahr geht es um die Menschen, die durch den Ukraine-Krieg in Not geraten sind - und zwar sowohl um die Geflüchteten, die nach Norddeutschland gekommen sind als auch um die Menschen im Norden, die durch die stark gestiegenen Preise unter Armut leiden. Diesjähriger Partner ist eine Kooperation von Diakonie, Caritas und den Tafeln im Norden. Höhepunkt der zweiwöchigen Aktion ist der große NDR Spendentag am Freitag, 16. Dezember. Bis zum 31. Januar 2023 bleibt das Spendenkonto geöffnet. Das Endergebnis der Benefizaktion wird am 10. Februar 2023 veröffentlicht. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 06:00 Uhr

Positive Zwischenbilanz der Weihnachtsmärkte in SH

Am zweiten Adventswochenende ziehen Veranstalter und Schausteller eine positive Zwischenbilanz der Weihnachtsmärkte in Schleswig-Holstein. Die Innenstädte seien voll wie in den Zeiten vor der Corona-Pandemie, heißt es von den großen Märkten in Kiel, Lübeck und Flensburg. Insbesondere Flensburg lockt auch wieder viele Besucher aus Dänemark an. Der Handelsverband Nord äußerte sich zufrieden, wenngleich die Umsätze nach Angaben der Geschäftsleute noch etwas unter dem Niveau von vor drei Jahren liegen. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 08:00 Uhr

Handball-Bundesliga: "Zebras" gewinnen, Flensburg verliert gegen Leipzig

Der THW Kiel hat die Auswärtspleiten-Serie bei der HSG Wetzlar gebrochen. Die Zebras siegten mit 31:25. Durch den Erfolg am Sonntagnachmittag wahrt der deutsche Handball-Rekordmeister den Kontakt zu Spitzenreiter Berlin. Die SG Flensburg-Handewitt hat in Leipzig knapp mit 30:31 verloren. | NDR Schleswig-Holstein 05.12.2022 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Ihrer Region finden Sie in den Regionalnachrichten aus den fünf NDR Studios im Land: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.12.2022 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Ausschuss tagt in NRW. © NDR

Brokstedt: Behörden in SH wussten von Straftaten des mutmaßlichen Täters

Nach der tödlichen Messerattacke in einem Regionalzug stellt sich die Frage: Müssen Bundesländer mehr Infos über Straftäter austauschen? mehr

Videos