Einsatzkräfte stehen nach einem Unfall neben einem Autowrack. © Westküsten News Foto: Westküsten News

Schwerer Unfall auf B203 bei Borgstedt

Sendedatum: 03.12.2022 08:30 Uhr

Bei Borgstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) kam es laut Polizei am Freitagabend zu einem Frontalzusammenstoß. Zwei Menschen kamen verletzt ins Krankenhaus.

Am Freitagabend kam es auf der B203 bei Borgstedt im Kreis Rendsburg-Eckernförde zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach Angaben der Polizei stießen gegen 18.30 Uhr zwei Pkw frontal zusammen. Ein 23-jähriger Autofahrer war aus Richtung Büdelsdorf kommend aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Eine 20-Jährige war nach dem Unfall in Lebensgefahr, auch der 23-Jährige verletzte sich schwer. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Auch ein Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle im Einsatz.

Immer aktuelle Informationen über Staus und Behinderungen in Norddeutschland finden Sie auf der Seite des NDR Verkehrsstudios.

Weitere Informationen
Aufgrund der Vollsperrung beider Nord-Ostsee-Kanal-Brücken staut sich der Autoverkehr. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Holtenauer Hochbrücke in Kiel: Jetzt fahren hier wieder Busse

Bis zu vier Gelenkbusse des ÖPNV dürfen jetzt gleichzeitig auf der Brücke fahren. Für Lkw gibt es weiter Einschränkungen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.12.2022 | 08:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Ausschuss tagt in NRW. © NDR

Brokstedt: Behörden in SH wussten von Straftaten des mutmaßlichen Täters

Nach der tödlichen Messerattacke in einem Regionalzug stellt sich die Frage: Müssen Bundesländer mehr Infos über Straftäter austauschen? mehr

Videos