Aufgrund der Vollsperrung beider Nord-Ostsee-Kanal-Brücken staut sich der Autoverkehr. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Holtenauer Hochbrücke in Kiel: Jetzt fahren hier wieder Busse

Stand: 12.12.2022 09:27 Uhr

Jetzt dürfen auch wieder Busse auf die Holtenauer Hochbrücke. Für Lkw bleibt sie zunächst weiter gesperrt. OB Kämpfer hofft jedoch auf eine rasche Freigabe der Brücke für den größeren gewerblichen Verkehr.

Jetzt können auch Linienbusse wieder über die Holtenauer Hochbrücke fahren. Die B503 auf der westlichen Prinz-Heinrich-Brücke wird dann für sie geöffnet, hatte die Stadt Kiel am Freitag mitgeteilt. Statiker hatten zuvor die Schäden begutachtet, die entstanden waren, nachdem der Frachter "Meri" mit einem geladenen Kranausleger mit der Brücke kollidiert war. Bis zu vier Gelenkbusse des ÖPNV dürfen nun gleichzeitig auf der Brücke fahren. Für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen war die westliche Brücke bereits am vergangenen Mittwoch geöffnet worden.

ÖPNV fährt ab Montag wieder nach Fahrplan

"Mit der Regelung für die Busverkehre stellen wir für Tausende von Berufspendlerinnen und -pendler in und um Kiel wieder die normalen Verbindungen her", sagte Claus Ruhe Madsen (parteilos) am Freitag. Ein privater Sicherheitsdienst solle überprüfen, ob tatsächlich nur Linienbusse über die Brücke fahren - und keine anderen Busse oder Lkw.

Kämpfer hofft auf baldige weitere Öffnungsschritte

Kiel Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) sprach von zehn bisher sehr turbulenten Tagen. Er hoffe nun auf eine rasche Freigabe der Brücke für den größeren gewerblichen Verkehr.

Die MS "Schwentine" soll auch am Montag noch über den Nord-Ostsee-Kanal pendeln, hieß es. Sobald der Bedarf abnehme, solle wieder nur die kleine Kanalfähre "Adler 1" fahren.

Pkw-Verkehr weiterhin zwischen 6 und 21 Uhr

Autos dürfen die Brücke vorerst weiterhin von 6 bis 21 Uhr befahren. Eine Öffnung des befahrbaren Brückenteils auch nach 21 Uhr sei aktuell im Gespräch, so Torsten Conradt, Direktor des Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr SH (LBV). Hierzu brauche es allerdings ein Konzept, wie das umsetzbar sei, ohne die Polizeikontrollen auszuweiten. Die B503 ist eine der wichtigsten Straßen in der Kiel-Region. Viele nutzen die Holtenauer Hochbrücke, um in den Kreis Rendsburg-Eckernförde oder nach Kiel zur Arbeit zu fahren. Für Lastwagen bleibt die Hochbrücke vorläufig gesperrt. Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer, Fußgängerinnen und Fußgänger dürfen einiger Zeit beide Brücken passieren.

Auswirkungen für Pkw und Lkw:

  • Seit Montag (12.12.) dürfen Busse wieder die neuere der beiden Zwillingsbrücken befahren. Bis zu vier Gelenkbusse dürfen die Brücke dann gleichzeitig befahren.
  • Seit Mittwoch (7.12.) dürfen Pkw zwischen 6 und 21 Uhr wieder die neuere der beiden Zwillingsbrücken befahren.
  • Krankenwagen und Feuerwehrfahrzeuge dürfen auch den anderen Brückenteil in Einzelfällen in Schrittgeschwindigkeit überqueren.
  • Lkw müssen weiter die Umleitungen benutzen.
  • Die Umleitung führt über die Levensauer Hochbrücke. Fahrerinnen und Fahrer sollen laut Polizei über die B76 und Gettorf, Osdorf, Altenholz fahren und nicht über über Felm, Rathmannsdorf und Levensau ausweichen.
  • Der LBV.SH verschiebt die geplanten Sperrungen der B76 zwischen Holsteinknoten und Olof-Palme-Damm.

Informationen für Radfahrer und Fußgänger:

  • Beide Brückenteile der Holtenauer Hochbrücke dürfen von Fußgängerinnen und Fußgängern, Radfahreinnen und Radfahrern genutzt werden.
  • Sie können weiterhin alternativ die "Adler 1" nutzen, um den Nord-Ostsee-Kanal zu überqueren. Die Fähre fährt außerplanmäßig im 24-Stunden-Betrieb alle 15 Minuten. Zusätzlich gibt es einen Sondershuttle vom Tiessenkai zum Reventlou-Anleger.
  • Außerdem wurde das Fahrradleihsystem "Sprottenflotte" temporär erweitert. Am Südufer des Kanals und am Bellevue-Anleger ist für Passagiere der Fähre eine vorläufige Fahrradleihstation eingerichtet.

Weitere Informationen
Menschenmassen drängeln sich vor der Adler 1 Fähre in Kiel © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken/dpa

Nach Kollision: Holtenauer Hochbrücke weiter für Fahrzeuge gesperrt

Auf dem Nord-Ostsee-Kanal hatte am Mittwoch ein Kranausleger auf einem Schiff das Bauwerk getroffen. Der Verkehr auf dem Wasser läuft wieder. mehr

Immer aktuelle Informationen über Staus und Behinderungen in Norddeutschland finden Sie auf der Seite des NDR Verkehrsstudios.

Weitere Informationen
Die Holtenauer Hochbrücke von Unten © NDR Foto: Christian Nagel

Holtenauer Hochbrücken ab Mittwoch wieder eingeschränkt befahrbar

Zunächst sollen nur zu reduzierten Zeiten wieder Autos über einen der beiden Brückenteile fahren dürfen. mehr

Mehrere Autos fahren über eine einspurig befahrbare Brücke. © NDR Foto: Carsten Salzwedel

Kiel: Autos fahren wieder über die Holtenauer Hochbrücke

Auf der westlichen Prinz-Heinrich-Brücke wurde eine Spur pro Richtung freigegeben. Die östliche Brücke wurde bei der Schiffskollision stärker beschädigt. mehr

Ein Fußgänger geht auf die Holtenauer Brücke, die nach eine Sperrung freigegeben wurde. © NDR

Holtenauer Hochbrücke: Fußgänger und Radfahrer dürfen wieder rüber

Der schleswig-holsteinische Verkehrsminister Madsen sagte, er hoffe, die Brücke bald auch für Pkw wieder öffnen zu können. mehr

Menschenmassen drängeln sich vor der Adler 1 Fähre in Kiel © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken/dpa

Nach Kollision: Holtenauer Hochbrücke weiter für Fahrzeuge gesperrt

Auf dem Nord-Ostsee-Kanal hatte am Mittwoch ein Kranausleger auf einem Schiff das Bauwerk getroffen. Der Verkehr auf dem Wasser läuft wieder. mehr

Sprengung Alte Kreuzermole © Landesarchiv Schleswig-Holstein LASH LSH_N10_BV_36b

Nord-Ostsee-Kanal: Von der Vision zum Technik-Meisterwerk

Mit dem Bau des Nord-Ostsee-Kanals, seinen Brücken und Schleusen betreten Ingenieure Ende des 19. Jahrhunderts technisches Neuland. mehr

Die Hochbrücke Rendsburg ist fast fertig gebaut. © Landesarchiv Schleswig-Holstein LASH LSH_Abt. 548.3 Nr. 3213(1)

Jahrhundertbau Nord-Ostsee-Kanal

Mit dem Nord-Ostsee-Kanal errichten Ingenieure und Arbeiter innerhalb von acht Jahren ein Jahrhundertbauwerk. Ein Dossier. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.12.2022 | 08:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Ausschuss tagt in NRW. © NDR

Brokstedt: Behörden in SH wussten von Straftaten des mutmaßlichen Täters

Nach der tödlichen Messerattacke in einem Regionalzug stellt sich die Frage: Müssen Bundesländer mehr Infos über Straftäter austauschen? mehr

Videos