Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Wir stehen zu unseren Fehlern! Transparent macht sie der NDR schon seit Langem. Dies geschieht vor allem dort, wo sie passiert sind - direkt unter den Online-Beiträgen als Hinweis der Redaktion gekennzeichnet. Um es noch klarer zu machen, gibt es diese Seite. Sie listet die Beiträge auf, in denen Korrekturen vorgenommen wurden. So können Sie, die Benutzerinnen und Benutzer, sich noch besser orientieren. Sie haben in unserer Berichterstattung inhaltliche Fehler entdeckt oder möchten uns auf Rechtschreibfehler hinweisen? Dann schreiben Sie eine Mail an info@ndr.de oder kontaktieren Sie direkt die zuständige Redaktion über unsere Kontaktformulare. Vielen Dank!

Drese sieht Krankenhausreform als große Chance

27.01.2023 10:30 Uhr

In einer früheren Version des Artikels war die Rede von der geschlossenen Kinder-Abteilung des Krankenhauses in Bergen auf Rügen. Dies ist nicht richtig. Die Abteilung wurde nicht geschlossen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Brokstedt: Stille Andacht für Opfer von Messerattacke

27.01.2023 07:52 Uhr

Korrekturhinweis: In einer vorherigen Version dieses Textes hatten wir fälschlicherweise geschrieben, dass es sich bei dem 19-jährigen Todesopfer um einen Auszubildenden der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) Nord handelte. Er war Auszubildender bei der DB Fahrzeuginstandhaltung Neumünster und Mitglied der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) Nord. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Polizei sucht Besitzer von Diebesgut im Wert von 220.000 Euro

24.01.2023 12:01 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes hatten wir fälschlicherweise behauptet, dass Munster im Landkreis Lüneburg liegt. Korrekt ist: Munster liegt im Heidekreis.

Geständnis im Prozess um schweren sexuellen Kindesmissbrauch

24.01.2023 09:36 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung des Beitrages war fälschlicherweise von einer Jugendherberge in Schwerin die Rede. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Mitgliederschwund: SPD verliert im Wahljahr an Zuspruch

23.01.2023 19:32 Uhr

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels haben wir erklärt, dass die meisten der ausgetretenen AfD-Mitglieder nach der Amtsübernahme des neuen Landesvorstands die Partei verlassen haben. Dies ist nach Angaben des AfD-Pressesprechers nicht korrekt. Wir haben die Stelle entsprechend korrigiert.

Der Terror der RAF - Morden gegen die Staatsmacht

23.01.2023 12:30 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels wurde die Entführung von Peter Lorenz der RAF zugeordnet. Das ist nicht korrekt. Die Geiselnahme erfolgte durch die "Bewegung 2. Juni".

Wirtschaftsminister Habeck zeigt sich offen für CCS-Technologie

16.01.2023 20:00 Uhr

Hinweis der Redaktion: Wir sind nach Hinweisen von Nutzern der Aussage von Robert Habeck nachgegangen, dass das im Untergrund gespeicherte CO2 wieder zu Kohle wird, oder zu Kohlenstoff. Diese Aussage ist wissenschaftlich nicht haltbar. Zwar geht auch die Wissenschaft von einem Mineralisierungsprozess aus, in dem das CO2 sich im Untergrund allerdings nicht zu Kohle oder Kohlenstoff verbindet, sondern zu Kalkstein. Dieser Prozess findet über einen sehr langen Zeitraum statt. Experten gehen davon aus, dass er erst nach Jahrhunderten überhaupt startet.

Knabenchor Hannover: "Wir stehen mit dem Rücken zur Wand"

16.01.2023 17:31 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrags fehlte die Information, dass die Stadt Hannover 150.000 Euro für den Umbau des neuen Chorheimes eingeplant hat, die voraussichtlich auch 2023 abgerufen werden können. Die Information wurde nachträglich ergänzt.

Sturm "Frederic" sorgt für Unfälle und Feuerwehreinsätze

16.01.2023 11:09 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels haben wir das Sturmtief fälschlicherweise als "Egbert" bezeichnet. Wir bitten dies zu entschuldigen. Das Sturmtief "Egbert" war bis Freitag das vorherrschende Tiefdruckgebiet und wurde am Sonnabend von "Frederic" abgelöst.

A20: Reparaturarbeiten an der Landesgrenze zu Schleswig-Holstein

11.01.2023 09:34 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer ersten Version hatten wir in der Überschrift geschrieben, dass die A20 einen Monat lang wegen der Reparaturarbeiten gesperrt wird. Tatsächlich werden zwei Anschlussstellen zeitweise gesperrt.

Sprechblasen mit Buchstaben © photocase Foto: knallgrün

NDR Info im Dialog

Reden wir darüber! Wenn uns Fehler unterlaufen, nennen wir sie in der Rubrik "NDR Info im Dialog" und stellen sie richtig. Wir gehen auch auf Kritik von Hörerinnen und Hörern ein. mehr