Stand: 01.05.2017 16:15 Uhr

Plietsch. an der Medizinischen Hochschule Hannover

von Tim Berendonk

Bei der Aktion "Wir bei Euch - Wünsch Dir Deinen NDR" konnten sich Zuschauer, Firmen, Schulen und Kindergärten für einen Besuch bewerben. Gesine Schürmann aus Hannover hat plietsch. Moderator Tim Berendonk zum Tag der Immunologie an die Medizinische Hochschule Hannover eingeladen.

Es ist doch eine Krux - das mit dem Immunsystem. Denn schließlich lässt es uns bei einer Erkältung niesen und husten. Es ist verantwortlich dafür, dass uns die Nase läuft, der Kopf dröhnt und wir uns so schlapp fühlen. Aber mal ehrlich: Was wären wir ohne Immunzellen und Antikörper?

Viren kommen mit rund 180 Stundenkilometer auf uns zu

Bild vergrößern
Tim Berendonk (links) hat Dr. Gesine Schürmann und Prof. Dr. Schmidt beim Tag der Immunologie getroffen.

Darum ging es auch beim Tag der Immunologie an der Medizinischen Hochschule Hannover. Zu dem hatte mich unsere Zuschauerin Gesine Schürmann eingeladen. Sie selbst ist Ärztin an der Klinik für Immunologie und Rheumatologie. Und ich bin sehr gern vorbeigekommen. Als plietsch Moderator wusste ich schon, wie schnell es geht, dass man sich zum Beispiel eine Erkältung einfängt: Erkrankte katapultieren Viren beim Niesen und Husten mit einer Geschwindigkeit von mehr als 180 Stundenkilometern hinaus. Wahnsinn. Und dann kommt ja noch hinzu, dass wir Deutschen uns im Durchschnitt rund 16 Mal in der Stunde ins Gesicht fassen und so die Viren dahin mitnehmen, wo sie hinwollen: zu den Schleimhäuten, um uns zu infizieren.

Wie funktioniert das Immunsystem?

Aber was dann genau im Körper passiert, welche Kämpfer sich den Viren, aber auch Bakterien, Pilzen und anderen Fremdkörpern entgegenstellen, das alles konnten wir an diesem Tag lernen. Wir, das waren auch rund 500 Schüler und Schülerinnen aus Niedersachsen, die ebenfalls alle in die Klinik eingeladen waren. "Viele sind schon deshalb dabei, weil sie Biologie als Leistungsfach haben", erklärte mir Frau Schürmann.

Bild vergrößern
Gesine Schürmann hat Tim Berendonk genau erklärt, wie unser Immunsystem funktioniert.

Hier bekamen sie von den Kollegen und Kolleginnen der Ärztin genau erklärt: Welche Immunzellen reagieren wie? Wie kommunizieren sie miteinander, um gegen die Infektion möglichst schnell aktiv zu werden? Wie merkt sich der Körper bestimmte Infektionen und wie kann er dann bei einer erneuten Infektion schneller reagieren? Wie sinnvoll ist das Impfen tatsächlich? Und was geschieht, wenn Menschen ein defektes Verteidigungssystem haben?

Ein spannender Tag der Immunologie in Hannover

Spannende Fragen, auf die es hier kompetente Antworten gab. An Infoständen konnten wir uns außerdem noch weiter informieren, Fragen stellen und plietscher werden. Natürlich, am Ende bleiben sie nervig, die Körperreaktionen auf so eine schnöde Erkältung. Aber für das, was unser Körper dann leistet, wenn Viren uns angreifen, nehme ich die gern in Kauf. Ein beeindruckendes Zusammenspiel von Zellen und Antikörpern, das ist unser Immunsystem. Und ich hab gelernt: Auch wenn man es sonst kaum wahrnimmt, rettet es uns immer wieder sogar das Leben. Danke an Frau Schürmann und das gesamte Team für diesen spannenden Tag in der Medizinischen Hochschule Hannover.

Dieses Thema im Programm:

plietsch. | 29.04.2017 | 14:00 Uhr