Stand: 23.04.2017 15:20 Uhr

Nyman schießt Braunschweig auf Platz zwei

von Johannes Freytag, NDR.de
Onel Hernandez (l.) feiert Matchwinner Christoffer Nyman: Der Schwede erzielte beide Treffer gegen Bochum.

Zweitligist Eintracht Braunschweig hat die Niederlage im Niedersachsenderby gut verdaut und bleibt nach dem 2:0 (0:0)-Erfolg am Sonntag gegen den VfL Bochum weiter mittendrin im Aufstiegsrennen zur Fußball-Bundesliga. Christoffer Nyman bescherte mit einem Doppelpack dem Team von Trainer Torsten Lieberknecht den erhofften Dreier gegen die defensiv sehr stark spielenden Bochumer. Braunschweig schob sich in der Tabelle vorerst an Union Berlin (spielt Montag in Stuttgart) und Hannover 96 vorbei auf den zweiten Platz. "Natürlich genießen wir das", sagte Lieberknecht nach der Partie zu NDR 2.

Geduldsspiel mit wenigen Torszenen

Torsten Lieberknecht © imago / Nordphoto

Lieberknecht: "Natürlich genießen wir das"

NDR 2 -

Vergangene Woche das Derby gegen Hannover 96 verloren, jetzt in der Tabelle wieder an Hannover vorbeigezogen. Braunschweig-Trainer Torsten Lieberknecht nach dem 2:0 gegen Bochum.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Nach der Derbypleite nahm Lieberknecht drei Veränderungen vor. Rechtsverteidiger Maximilian Sauer, Mittelfeldspieler Hendrick Zuck und Stürmer Domi Kumbela standen in der Startelf. Trotz der offensiveren Aufstellung entwickelte sich das vom BTSV-Coach im Vorfeld erwartete Geduldsspiel. Gegen die Bochumer, zuvor in vier Partien ohne Gegentreffer, dauerte es bis zur 21. Minute, ehe Zuck erstmals für Torgefahr sorgte: Nyman legte klug auf den früheren Freiburger zurück, dessen Schuss ging aber über das Gehäuse. Auf der Gegenseite stoppte Saulo Decarli in höchster Not den einschussbereiten Johannes Wurtz (36.). Zudem musste Braunschweigs Keeper Jasmin Fejzic sein ganzes Können in die Waagschale werfen, als er einen Volleyschuss von Thomas Eisfeld gerade noch aus dem Winkel fischte (39.). Aber auch die Niedersachsen hatten noch einmal eine gute Gelegenheit, Nyman traf jedoch den Ball nicht richtig (43.). Torlos ging es in die Halbzeit.

Nyman treffsicher

30.Spieltag, 23.04.2017 13:30 Uhr

  • Braunschweig
  • 2:0


  • VfL Bochum

Tore: 1:0 Nyman (46.) 2:0 Nyman (87.)
Braunschweig: Fejzic - Sauer, Decarli, Valsvik, K. Reichel - Moll, Boland - Zuck (68. Khelifi), Hernández - Nyman (90. P. Tietz), Kumbela (82. Kijewski)
VfL Bochum: M. Riemann - Gyamerah, Hoogland, Bastians - Janelt, Losilla - Gündüz (53. Weilandt), Eisfeld (76. Canouse), Rieble - Quaschner (61. Mlapa), Wurtz
Zuschauer: 21650

Weitere Daten zum Spiel

Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff machte es Nyman dann deutlich besser als vor der Pause. Nach einem missglückten Bochumer Klärungsversuch kam der Ball über Ken Reichel zu Nyman und der vollendete trocken ins rechte Eck (46.). Es war der neunte Saisontreffer des Schweden, der eine knappe Viertelstunde später beinahe den Doppelpack schnürte: Diesmal war aber sein Schuss eine leichte Beute für VfL-Keeper Manuel Riemann (60.). Bochum gab sich jedoch nicht geschlagen und kam ebenfalls zu guten Gelegenheiten: Peniel Kokou Mlapa schloss einen Konter ab - in die Arme von Fejzic (69.). Auch gegen Anthony Losilla (77.) und Wurtz (85.) war der Braunschweiger Torwart auf dem Posten. Kurz vor dem Ende machten die Hausherren dann den Sack zu: Salim Khelifi traf aus wenigen Metern zunächst nur die Latte, Riemann rannte dem Abpraller hinterher und boxte Mirko Boland um. Den fälligen Strafstoß verwandelte Nyman im Nachschuss zum 2:0. Der entscheidende Treffer, um in der Tabelle am punktgleichen Erzrivalen Hannover vorbeizuziehen...

Weitere Informationen

Das Restprogramm im Zweitliga-Aufstiegskampf

Vier Teams stehen dicht beieinander in der Spitze der Zweiten Bundesliga, darunter Hannover 96 und Eintracht Braunschweig. Das Restprogramm der Aufstiegskandidaten im Überblick. mehr

Ergebnisse und Tabelle zweite Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 23.04.2017 | 22:50 Uhr

Mehr Sport

02:31 min
01:46 min

Werder - ein Erfolg in Reimform

28.04.2017 15:45 Uhr
NDR 2