Stand: 21.03.2017 15:09 Uhr

Hansa: Unentschieden nach 2:0-Führung

von Ingmar Deneke, NDR.de
Hansa-Trainer Christian Brand konnte sich am Ende nicht über einen Auswärtssieg freuen.

Es war ein intensives Spiel zu ungewohnter Zeit am Montagabend: Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat am 28. Spieltag einen Auswärtssieg verpasst und musste sich beim FSV Zwickau nach einer 2:0-Führung noch mit einem 2:2 begnügen. Die Rostocker zeigten in der ersten Hälfte eine starke Leistung, nach der Pause erhöhten die Gastgeber den Druck und kamen in der Schlussphase zum Ausgleich. 7.500 Zuschauer sahen eine umkämpfte Partie und am Ende eine verdiente Punkteteilung. Trotz des Unentschiedens rückte die Mannschaft von Trainer Christian Brand auf den 13. Tabellenrang vor, hat sieben Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang. "Es ist nach wie vor eine schwierige Situation. Ich glaube nicht, dass 45 Punkte dieses Jahr reichen, man braucht 46 oder 47. Wir sind immer noch voll in der Verlosung, wie wahrscheinlich 14 andere Mannschaften", sagte Brand dem NDR Hörfunk.

Benyamina Mann der ersten Hälfte

28.Spieltag, 20.03.2017 20:30 Uhr

  • FSV Zwickau
  • 2:2


  • Hansa Rostock

Tore: 0:1 Andrist (36.) 0:2 Benyamina (45.+3) 1:2 R. Koch (60.) 2:2 R. König (86.)
FSV Zwickau: Brinkies - Schröter (76. Bär), Wachsmuth, Acquistapace, Miatke - Lange - P. Göbel, Könnecke, R. Koch (63. Frick) - R. König, Öztürk (46. Nietfeld)
Hansa Rostock: Schuhen - Ahlschwede, Henn, Marc. Hoffmann, Holthaus (55. Quiring) - Erdmann - Andrist (82. Grupe), Bischoff, Gardawski - Väyrynen (74. Gebhart), Benyamina
Zuschauer: 7540

Weitere Daten zum Spiel

Gleich zu Beginn gab es im Zwickauer Stadion schlimme Szenen zu sehen: In beiden Fanblöcken wurde Pyrotechnik abgebrannt, Leuchtraketen flogen auf den Platz, Fackeln lagen auf dem Rasen. Der junge, erst 27 Jahre alte Schiedsrichter Pascal Müller (Löchgau) reagierte richtig und schickte die Spieler nach wenigen Minuten zur Sicherheit zurück in die Kabine. Zum Glück konnte es schnell wieder weitergehen.

Sportlich setzte der Kopfball von Hansas Stephan Andrist das erste Ausrufezeichen (7.). Insgesamt standen die Rostocker bei der besten Rückrundenmannschaft zu Beginn tief und lauerten auf Fehler. Sollte es im Gegenzug schnell gehen, wurde der dribbelstarke Soufian Benyamina gesucht. In der 36. Minute ging der Plan perfekt auf: Benyamina (neu in der Startelf) wurde auf der linken Seite auf die Reise geschickt, brachte den Ball nach einem starken Antritt vor das Tor, wo Andrist problemlos zum 1:0 für den FC Hansa vollstreckte. Rostock trat jetzt sehr präsent auf und legte nach, in der letzten Aktion der Nachspielzeit: Nach einer Ecke stocherte der gedankenschnelle Benyamina die Kugel zum 2:0 über die Linie.

Hansa kann Druck nicht standhalten

Auch nach der Pause wurde der Spielfluss anfangs gestört. Chaoten im Rostocker Fanblock erzündeten auf der Tribüne erneut Bengalos, wieder flogen brennende Gegenstände Richtung Spieler. Und auf dem Platz? Da schaffte Zwickau den Anschluss (60.): Eine Ecke faustete Keeper Marcel Schuhen zu ungenau weg, Robert Koch nutzte den Fehler - nur noch 2:1 für Hansa. Die Führung wackelte nun beträchtlich, die Gastgeber erhöhten den Druck und kreierten weitere Chancen. Mittlerweile war auf Seiten der Rostocker auch Timo Gebhart im Spiel, ein Steilpass auf den schnellen Andrist deutete die Klasse des erfahrenen Profis an. Doch die größeren Akzente setzten weiter die Zwickauer, wie beim Kopfball von Davy Frick, der nur knapp am linken Pfosten vorbeistrich (78.). Hansa hielt dagegen, aber dem Druck nicht stand: Ronny König drückte die Kugel im Fünfmeterraum zum 2:2-Endstand ins Tor (86.).

Für die Rostocker war es das fünfte sieglose Spiel nacheinander. Am kommenden Sonnabend gibt es die nächste Chance auf einen "Dreier". Dann kommt der SC Paderborn ins Ostseestadion. Der Zweitliga-Absteiger kassierte jüngst sechs Niederlagen in Folge.

Weitere Informationen

Ergebnisse und Tabelle Dritte Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 20.03.2017 | 22:40 Uhr

Spielplan Hansa Rostock

Ansetzungen und Ergebnisse der Mecklenburger im Überblick. mehr

26 Bilder

Hansa Rostocks Kader für die Serie 2016/2017

Das Aufgebot des Fußball-Drittligisten im Überblick. Bildergalerie

Mehr Sport

01:32 min

Hannover 96 ist wieder da und hat Pläne

27.06.2017 10:25 Uhr
NDR Info
02:13 min

Videoschiedsrichter: Liga bereitet sich vor

27.06.2017 11:25 Uhr
NDR Info