Stand: 03.06.2016 12:25 Uhr

Feinkost-Hersteller Homann schließt Fabrik

Der Feinkost-Produzent Homann schließt eine seiner drei Fabriken am Hauptstandort in Dissen (Landkreis Osnabrück). Das hat eine Unternehmenssprecherin NDR 1 Niedersachsen am Freitag bestätigt. Als Gründe nannte das Unternehmen unerwartet gestiegene Rohstoffpreise sowie eine Schwäche bei der Nachfrage. Die Produktion von Spezialsalaten soll nun auf die anderen Gebäude und andere Standorte der Gruppe verlagert werden.

Unternehmen verspricht sozialverträgliche Lösungen

Von der Schließung sind 70 Mitarbeiter betroffen. Für sie werde nach sozialverträglichen Lösungen gesucht, so die Unternehmenssprecherin. Laut der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Onlineausgabe, Freitag) sollen die Beschäftigten in den beiden anderen Fabriken in Dissen weiterarbeiten beziehungsweise in Altersteilzeit gehen. Dem Blatt zufolge will das Unternehmen auch das Ausscheiden durch freiwillige Vereinbarungen ermöglichen.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 03.06.2016 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:28 min

Kostenlose Lastenräder in Hannover

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:21 min

Streit über belastetes Schlachthof-Abwasser

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:56 min

Regionaler Bus-Unternehmer unter Druck

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen