Stand: 21.04.2017 14:16 Uhr

Drogendealer-Ring in Göttingen gesprengt

Der Polizei ist ein Schlag gegen die Drogenszene in Göttingen und Duderstadt gelungen. Sie durchsuchte bereits am Mittwochmorgen elf Wohnungen und fand neben einem Kilogramm Marihuana eine Plantage mit 80 Pflanzen, Geld und Schreckschusswaffen. Die Ermittlungen richten sich gegen neun Männer im Alter von 22 bis 59 Jahren. Gegen sechs der Männer hat die Staatsanwaltschaft am Freitag Haftbefehl erlassen. Fünf sitzen bereits in Untersuchungshaft, einer ist auf der Flucht. Die drei weiteren Tatverdächtigen seien nur "Randfiguren", wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Andreas Buick, sagte.

Ermittlungen seit November 2016

Die mutmaßlichen Dealer waren bereits länger im Visier der Behörden. "Die Ermittlungsarbeiten haben im November 2016 begonnen und letztlich am Mittwoch zum Zugriff geführt", sagte Buick. Etwa 100 Polizisten waren bei der Razzia im Einsatz, darunter auch Bereitschafts- und Spezialkräfte. Der Grund: Die Polizei rechnete mit Auseinandersetzungen. "Es gab aber an keinem der Objekte Widerstand", sagte Polizeisprecherin Jasmin Kaatz.

Weitere Informationen

Ohne Streit keine "Hanf-Durchsuchung"

Hätten die sich mal bloß nicht so gestritten. Dann stünden die Hanfpflanzen wohl noch auf ihrem Göttinger Balkon. Aber einer musste ja unbedingt die Polizei rufen - zum Schlichten. (21.06.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 21.04.2017 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:28 min

Kostenlose Lastenräder in Hannover

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:21 min

Streit über belastetes Schlachthof-Abwasser

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:56 min

Regionaler Bus-Unternehmer unter Druck

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen