Stand: 24.02.2017 11:45 Uhr

Zugverbindung Berlin-Rügen frühestens ab 2018

Bild vergrößern
Zu Ostern 2018 sollen Urlauber mit Locomore direkt von Berlin nach Binz auf Rügen reisen können.

Die Pläne des Berliner Bahnunternehmen Locomore, bereits ab diesem Jahr eine regelmäßige Zugverbindung zwischen Berlin und der Insel Rügen anzubieten, verzögern sich. "Eine Umsetzung dieses Plans halte er nicht mehr für realistisch, sagte Derek Ladewig, Geschäftsführer von Locomore am Donnerstagabend in Greifswald. Für 2018 stehe das Vorhaben aber ganz oben auf der Agenda. Denkbar wäre ein Start der direkten Verbindung zwischen Berlin und Binz zu Ostern, mit drei Zugpaaren täglich, die morgens, mittags und abends zwischen Berlin und Rügen pendeln, so Ladewig.

Locomore Bahn beim Rausfahren aus einem Bahnhof.

Neue Bahnverbindung zwischen Berlin und Rügen

Nordmagazin -

Das Bahnunternehmen Locomore will ab 2018 eine Zugverbindung zwischen Berlin und der Insel Rügen anbieten und durch Service Autofahrer zum Bahnfahren motivieren.

5 bei 18 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Verbindungen soll weiter ausgebaut werden

Seit Dezember vergangenen Jahres bietet das private Fernzug-Unternehmen eine Zugverbindung zwischen Berlin und Stuttgart an. Seit Ende Januar fahren die orangefarbenen Züge des Unternehmens auf der Strecke nur noch an vier statt an sieben Tagen in der Woche. Als Grund nennt Locomore dafür "Kinderkrankheiten", die bis Anfang April behoben sein sollen. Das Unternehmen plant, seine Verbindungen weiter auszubauen. So sollen bis 2018 Verbindungen zwischen Berlin und Köln/Bonn dazukommen sowie Fahrten zwischen Frankfurt am Main und München.

Deutsche Bahn plant gegenzusteuern

Nachdem in Mecklenburg-Vorpommern Strecken stillgelegt, kleinere Städte vom Fernverkehr abgehängt wurden und Fernbusse nun eine Alternative bieten, will auch die Deutsche Bahn wieder gegensteuern. In knapp drei Jahren soll den Angaben zufolge von Rostock über Waren nach Berlin alle zwei Stunden ein Doppelstock-IC fahren. Auch für Vorpommern sei eine solche Verbindung in Planung, allerdings erst einige Jahre später, so Stephan Kühn, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, gegenüber NDR 1 Radio MV. Die Deutsche Bahn plane, so wieder attraktiver im Fernverkehr abseits der Metropolen werden, hieß es.

Weitere Informationen

Locomore will der Bahn die Stirn bieten

Mit speziellen Angeboten und günstigen Tickets will das Unternehmen Locomore der Deutschen Bahn Konkurrenz machen. Die Züge halten ab Dezember in Göttingen, Hannover und Wolfsburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.02.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:41 min

Positive Bilanz beim Bädertag in Ueckermünde

27.04.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:13 min

Brinkmann: Standards auf der "Mircea" angleichen

27.04.2017 16:00 Uhr
NDR 1 Radio MV