Stand: 17.03.2017 11:16 Uhr

Festspielfrühling Rügen: Abtauchen in Bachs Welt

Der Frühling kommt und mit ihm der Festspielfrühling auf Rügen. Drei Monate bevor die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern die neue Saison eröffnen, lädt das Musikfest zum sechsten Mal als Vorbote des großen Festivals musikbegeisterte Besucher auf die Inseln Rügen und Hiddensee ein.

Bei der Eröffnung des Festspielfrühlings stellt Nils Mönkemeyer die Bratsche in den Mittelpunkt. Dvořáks bekanntes Klavierquintett A-Dur, Turinas Scène Andalouse mit Solobratsche und Solers Fandango in d-Moll erklingen im Marstall in Putbus.

Konzerte, die Lust auf mehr und Meer machen

Bild vergrößern
Nils Mönkemeyer ist Künstlerischer Leiter des Festspielsfrühlings Rügen 2017.

In diesem Jahr leitet der Bratschist erstmals den Festspielfrühling auf Rügen. Natur und Musik sollen hier zusammenspielen: "Man geht dann 'raus und hat die Natur und den Meergeruch und die Konzerte schwingen dadurch noch ganz anders nach." Gemeinsam mit anderen Musikern bestreitet er 23 Konzerte und Begleitveranstaltungen.

Einer seiner Programmschwerpunkte gilt der Musik von Johann Sebastian Bach, dessen Musik man einfach kennen muss: "Ich finde er hat eine unglaubliche Bandbreite, die man vielleicht am Stück, wie wir das jetzt an einem ganzen Wochenende machen, von den Goldberg-Variationen mit William Youn bis hin zu Brandenburgischen Konzerten mit Veronika Eberle. Das kann man so an einem Stück selten erleben und es war mein Wunsch, dass das Publikum für ein Wochenende abtauchen kann in die Welt von Herrn Bach."

Festspiel-Schwerpunkt Johann Sebastian Bach

Gut eine Woche lang locken Konzerte, Liederabende und Vorträge auf die Ostsee-Insel.

Nils Mönkemeyer beim Festival 360 Grad Viola © NDR Fotograf: Christiane Irrgang

Nils Mönkemeyer "Konzerte, die nachschwingen"

NDR Kultur -

Als Leiter des Festspielfrühlings auf Rügen schlüpft der Bratscher Nils Mönkemeyer zum ersten Mal in die Gastgeberrolle. Von seinen Plänen berichtet er im Gespräch.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Neben fünf Konzerten, die Johann Sebastian Bach gewidmet sind, sind ein "Beethoven-Gipfel" sowie ein Abend mit Gassenhauern und Ohrwürmern geplant. Auch argentinischer Tango mit Quadro Nuevo wird zu hören sein.

Zum Abschluss des Festspielfrühlings ist Schauspielerin und Sängerin Meret Becker mit Künstlern des Festspielfrühlings in der Nordperdhalle in Göhren mit ihrem neuen Programm "Le Grand Ordinaire" zu Gast. Beim traditionellen Kehraus im Theater Putbus steht eine Rarität des Kammermusikrepertoires auf dem Programm: André Caplets musikalische Nacherzählung der Novelle "Die Maske des roten Todes" von Edgar Allan Poe, präsentiert vom Klarinettisten Matthias Schorn.

Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr wieder mit insgesamt mehr als 4.000 Festivalbesuchern. Der Norddeutsche Rundfunk ist Medienpartner des Festspielfrühlings Rügen 2017.

Festspielfrühling Rügen: Abtauchen in Bachs Welt

Bereits zum sechsten Mal laden die Festspiele MV zu einer musikalischen Entdeckungsreise nach Rügen. Mit prominenten Gästen gestaltet der Bratscher Nils Mönkemeyer über 20 Konzerte.

Datum:
Ende:
Ort:
verschiedene Veranstaltungsorte in Baabe, Bergen, Binz, Boldevitz, Göhren, Lebbin, Pubus, Ralswiek, Sassnitz, Sellin, Vaschivitz und Vitt

Telefon:
(0385) 5918585
Hinweis:
Informationen über Preise und Vorverkaufsstellungen unter www.festspiele-mv.de/service/preise
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 17.03.2017 | 09:00 Uhr

Dossier

Die Festspiele MV bringen Orte zum Klingen

Mehr als 130 Veranstaltungen, viele Stars und ein spannendes Programm planen die Festspiele MV 2017. Preisträger in Residence ist der Schlagzeuger Alexej Gerassimez. mehr

Mehr Kultur

28:29 min

Ricky und seine verrückten Freunde

31.05.2017 00:00 Uhr
NDR Fernsehen
111:29 min
01:28 min

Ausstellung: Ein Kieler auf dem Zarenthron

27.05.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin