Lohngerechtigkeit sieht anders aus

Mit dem sogenannten Entgelt-Transparenz-Gesetz soll mehr Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen erreicht werden. Doch der Plan geht nicht auf, kommentiert Verena Gonsch. mehr

Nightlounge

02:00 - 05:56 Uhr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 02:00 Uhr

Gesetz für mehr Lohngleichheit

Berlin: Der Bundestag hat das Gesetz für mehr Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern verabschiedet. Mit dem Gesetz erhalten Arbeitnehmer in Betrieben mit mehr als 200 Beschäftigten ein Auskunftsrecht über die Bezahlung von Kollegen mit vergleichbaren Aufgaben. Private Firmen mit mehr als 500 Beschäftigten werden außerdem dazu aufgefordert, regelmäßig ihre Strukturen auf die Einhaltung der Lohngleichheit zu überprüfen. Grüne und Linke bezeichneten die Neuregelung als unzureichend. Am späten Abend hat der Bundestag dann noch ein neues Verpackungsgesetz verabschiedet, das unter anderem eine Ausweitung der Pfandpflicht und die Förderung von Mehrwegverpackungen vorsieht. Ziel ist, deutlich mehr Abfall wiederzuverwerten als bisher.

Parlament in Venezuela entmachtet

Caracas: In Venezuela hat der Oberste Gerichtshof das Parlament entmachtet, in dem die bürgerliche Opposition die Mehrheit stellt. Das Gericht steht dem sozialistischen Präsidenten Maduro nahe und will nun alle parlamentarischen Kompetenzen selbst übernehmen. Damit wird die Gewaltenteilung in Venezuela de facto aufgehoben. Das Präsidium des Parlaments sprach von einem Staatsstreich. Die Organisation Amerikanischer Staaten verwendete den Begriff "Putsch". In Venezuela kämpfen die Gegner der Regierung seit Monaten für eine Volksabstimmung über eine Amtsenthebung von Präsident Maduro. Sie machen ihn für die schwere Wirtschaftskrise verantwortlich, die durch den starken Ölpreisrückgang seit 2014 verschärft wurde.

Kontraste: neue Vorwürfe im Fall Amri

Berlin: Die Sicherheitsbehörden in der Bundeshauptstadt haben es offenbar versäumt, den Weihnachtsmarkt-Attentäter Amri länger zu observieren. Wie das ARD-Magazin "Kontraste" berichtet, fand eine Überwachung nicht statt, obwohl sie möglich gewesen wäre. Demnach hatte die Berliner Polizei Mitte Juni 2016 aufgehört, Amri zu observieren. Sie habe ihn nicht mehr als gefährlich eingestuft, sondern nur noch für einen Kleinkriminellen gehalten. Das Landeskriminalamt Berlin sei dagegen zu der Erkenntnis gelangt, dass sich Amri weiterhin mit Salafisten treffe. Warum der spätere Attentäter trotzdem nicht mehr observiert wurde, obwohl das LKA einen entsprechenden Antrag gestellt habe, sei unklar.

Bundespräsident Steinmeier - Antrittsbesuch in Paris

Paris: Seine erste Auslandsreise hat Bundespräsident Steinmeier nach Frankreich geführt. Vor dem Hintergrund von Brexit und erstarkendem Populismus mahnte Steinmeier bei seinem Antrittsbesuch im Elysée-Palast eine Fortentwicklung der Europäischen Union an. Ein neues Kapitel der europäischen Integration sollte aufgeschlagen werden. Der Bundespräsident sagte, die EU sei veränderbar, bleibe aber unverzichtbar. Nur die europäische Einigung könne Frieden, Freiheit und Wohlstand garantieren.

BAMF-Chefin will Flüchtlings-Handys einsehen

Berlin: Die Chefin des Bundesflüchtlingsamtes, Cordt, hat die schnelle Umsetzung eines Gesetzentwurfs zur Einsicht in Handy-Daten von Flüchtlingen angemahnt. Das Auslesen der Daten würde ihrer Behörde helfen, die Identität und Herkunft von Antragstellern ohne Pass festzustellen, sagte Cordt der "Rheinischen Post". Zudem wäre es leichter zu beurteilen, ob die Antragsteller tatsächlich einen Asylgrund haben. Das Bundeskabinett hat im Februar einen entsprechenden Gesetzentwurf verabschiedet. Kritik an dem Vorhaben kommt von der Opposition, Rechtsexperten und der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl.

150 Flüchtlinge aus Mittelmeer gerettet

Rom: Nach dem Untergang eines Flüchtlingsbootes im Mittelmeer sind fast 150 Menschen gerettet worden, die bereits für tot gehalten worden waren. Die Internationale Organisation für Migration teilte mit, ein Schiff habe die Überlebenden aufgenommen und nach Italien gebracht. Eine Leiche sei geborgen worden, fünf Menschen würden vermisst. Zunächst war befürchtet worden, dass die Flüchtlinge den Untergang ihres Bootes nicht überlebt haben. Ein Jugendlicher, der zu der Gruppe gehörte, hatte dies berichtet. Die Organisation vermutet, dass er in einem Schockzustand gewesen sei und nicht gewusst habe, dass auch die anderen Migranten gerettet worden seien.

THW Kiel im Viertelfinale

Zum Sport: In der Handball-Champions League hat der THW Kiel das Viertelfinale erreicht. Der deutsche Rekordmeister setzte sich im Rückspiel bei den Rhein-Neckar Löwen mit 26:24 durch. Damit konnten die Kieler die Heimniederlage aus dem Hinspiel vor gut einer Woche wettmachen. Im Viertelfinale heißt der Gegner nun FC Barcelona.

Nord-West-Wetter

Das Wetter: Im Ostseeumfeld anfangs noch Schauer möglich. Im Verlauf überall trocken, von Süden her aufklarend. Tiefstwerte 12 Grad in Düsseldorf bis 6 Grad im Leinebergland. Am Tage Wechsel von Sonne und Wolken, vielfach längere Zeit sonnig und trocken. Höchstwerte 19 Grad am Stettiner Haff bis 25 Grad im Raum Köln/Bonn. Die weiteren Aussichten: Am Sonnabend wechselnd bewölkt, örtlich Schauer, 12 bis 22 Grad. Am Sonntag Wechsel von Sonne und Wolken, 10 bis 18 Grad.

NDR Info in der Mediathek

05:14 min

Nachrichten

31.03.2017 02:05 Uhr
55:13 min
14:17 min
29:29 min

Echo des Tages

30.03.2017 18:30 Uhr
03:37 min
04:03 min
03:28 min
55:32 min
14:28 min
29:42 min

Echo des Tages

29.03.2017 18:30 Uhr

Programm-Tipp

Logo - Das Wissenschaftsmagazin

31.03.2017 21:05 Uhr
Logo - Das Wissenschaftsmagazin

Das NDR Info Wissenschaftsmagazin Logo beschäftigt sich freitags (21.05 Uhr) und sonntags (15.05 Uhr) mit Themen aus Medizin, Klimaforschung, Biologie, Raumfahrt und Naturschutz. mehr

Frauenpower: die Trompeterinnen Airelle Besson und Laura Jurd

31.03.2017 22:05 Uhr
Jazz

Beide Trompeterinnen bewegen sich selbstbewusst in verschiedenen musikalischen Genres und bleiben dennoch dem Jazz treu - jede auf ihre ganz eigene Weise. mehr

Aus dem NDR Info Programm

Koalition am Ende der Gemeinsamkeiten

30.03.2017 18:40 Uhr

Einige Beschlüsse, aber kein großer Wurf - das ist die Bilanz des Koalitionsgipfels. Ein Zeichen, dass die Luft raus ist aus Schwarz-Rot im Bund, meint Thorsten Huhn. mehr

mit Audio

Das Comeback der Schreibmaschine

Alte Schreibmaschinen sind Schätze auf Flohmärkten - und erstaunlicherweise auch bei jungen Leuten beliebt. Vor mehr als 300 Jahren wurde die erste Schreibmaschine erfunden. mehr

Dauer-Zankapfel Verpackungsgesetz

Die Mülltrennung ist eine der liebsten Beschäftigungen der Deutschen. Und jetzt soll sie neu geregelt werden. Marcel Güsken bittet dazu in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

mit Audio

Marine Le Pen - skrupellos und Kumpeltyp?

Marine Le Pen vom rechtsextremen Front National will Frankreichs Präsidentin werden. Tanja Kuchenbecker stellt die "Tochter des Teufels" in ihrem gleichnamigen Buch vor. mehr

Alles koscher mit den Kashrut-Zertifikaten?

In Tel Aviv wird im Auftrag des Oberrabbinats in Restaurants die Einhaltung der Koscher-Zertifikate kontrolliert. Das "Echo der Welt" auf NDR Info hat die Kontrolleure begleitet. mehr

Veranstaltungen

NDR Info Intensiv-Station live aus Einbeck

02.04.2017 20:00 Uhr
PS.Speicher

NDR Info kommt am 2. April mit der Satire-Show Intensiv-Station nach Einbeck. Zu Gast sind unter anderem Kabarettpreisträger Nils Heinrich sowie John Doyle, der USA-Erklärer der Nation. mehr

Zerreißproben - Konflikte gefährden Demokratie

04.04.2017 20:00 Uhr
Bucerius Kunst Forum

Der Zusammenhalt in der Gesellschaft schwindet, während die Furcht vor sozialer Benachteiligung wächst. NDR Info und die ZEIT-Stiftung laden zu einer Diskussionsreihe ein. mehr

Kampf der Künste: Best-of U 20 Poetry Slam

12.04.2017 19:30 Uhr
Literaturhaus Hamburg

Die Jungstars der Slam-Szene treten am 12. April im Hamburger Literaturhaus gegeneinander an. Aylin Celik, Julia Rhode, Emma Eder und Benjamin Poliak kämpfen um den "Best-of U 20"-Titel. mehr